Gemeindeleben

Gottesdienste

Dieser Satz aus der Leitbildformulierung der Domgemeinde ist ein Anspruch, dem wir versuchen in der Kirchengemeinde Raum zu geben. Die zwei Perspektiven, die das Wort „Gottesdienst“ eröffnet, sind ja Ausdruck des gesamten christlichen Lebens.
Gott, den Vater, Sohn und Heiligen Geist zu loben und zu bekennen in Wort und Tat – das ist die eine Seite darin, unser Dienst.
Ermutigung und Orientierung für unser alltägliches Leben zu erfahren, ist der Dienst Gottes für uns.
Das erleben wir insbesondere im Hören auf das Wort Gottes, wie es uns in der Bibel aufgeschrieben und überliefert ist, aber auch in der Gemeinschaft der Gemeinde.
Der Gottesdienst ist somit viel weiter zu fassen als die sonntägliche Feier und doch verdichtet sich gerade hier Christsein in besonderer Weise.
Das Kirchenjahr hat dabei eine besondere Bedeutung.
Im Rhythmus des Jahres werden die großen biblischen Themen immer wieder neu zur Sprache gebracht, erhalten ihre besondere liturgische und musikalische Gestalt.

Gottesdienste und Bibelstunden

In acht Senioreneinrichtungen und in einer diakonischen Einrichtung für Behinderte werden monatlich Gottesdienste und Bibelstunden gehalten.
Wenn Sie Ort und Uhrzeit erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an das Büro: 03843 682433

Rückblick

„Güstrow schwebt“ Oktober 2018

Zwei Wochen im Oktober 2018 konnten wir den Dom Güstrow in einer anderen Perspektive erleben.
Eine Zwischenebene war direkt über den Bänken eingebaut, auf der Höhe des Schwebenden von Ernst Barlach. 
An vier Abenden wurden Tische gedeckt und die Menschen kamen zu einem festlichen Drei-Gänge-Menü und Musik aus der Jazz- und Liedermacherszene. Und Herzogin Elisabeth sprach aus der Vergangenheit in moderner Weise zu den Anwesenden.
Nach 450 bzw 150 Jahren konnten wir nun die dritte große Restaurierung des Domes abschließen.
In neuem Glanz lädt er nun immer wieder zu Andacht und Gottesdienst ein.
Seien Sie willkommen!