Gemeindeleben

Ostergarten

Unsere Gemeindepädagogin Sarah Kerstan schreibt:

Wenn wir auf den Ostergarten zurückschauen, kann ich zum einen von den Zahlen berichten. Es haben etwa 90 große und kleine Menschen ihre Schaffenskraft, Zeit und Kreativität eingebracht, um den Weg durch die Passions- und Ostergeschichte zu gestalten. 1468 große und kleine Menschen (und 2 Hunde) haben sich einladen lassen, dieses Geschehen mit uns zu erleben. Viele von ihnen zum allerersten Mal. Dabei haben wir etwa 800 Teelichter, 9 Paletten Traubensaft und 20 Batterien verbraucht.

Zum anderen gibt es aber auch noch von dem zu erzählen, was sich nicht so einfach auf den Punkt bringen lässt - vom Staunen und der Freude in den Gesichtern auf dem Weg aus dem Grab in den Auferstehungsgarten; von guten Gesprächen und tiefen Fragen, die angestoßen wurden;  von dem tollen Miteinander der vielen Helfer und den vielen lustigen Anekdoten unterwegs. Es waren schöne Tage, für viele in vielfältiger Art bereichernd und voll mit echter Osterfreude.